Alleine in Deutschland gibt es über 30 Millionen Computerspieler. Von Virtual Reality Gaming bis hin zu Ego Shooter. Auch das Alter der Spielenden ist durch und durch unterschiedlich. Doch dabei bleibt ein wichtiger Punkt für ein gesundes Leben auf der Strecke. Die Bewegung.

Was können Computerspieler tun, um sich fit zu halten?

Eine Möglichkeit: Der Gymnastikball

Er kann als Bürostuhl genutzt werden. Er sollte für nicht länger als 30 Minuten den Bürostuhl ersetzen und etwas Bewegung in das Gaming bringen. Dabei kann er zu einem aufrechten Sitz verhelfen und dafür sorgen, dass wir auch unseren Nacken strecken. Schau doch einfach mal hier zum Gymnastikball vorbei.

Eine weitere Möglichkeit: Ein verstellbarer Tisch

Mit einem verstellbaren Tisch oder Bürotisch ist es möglich, nach langem Sitzen das Gaming im Stehen fortzuführen. Dies hilft bei der Aufrichtung der Wirbelsäule und die Beine werden wieder mehr durchblutet.

Was könnte man während der Pausen tun?

In den Pausen des Gaming ist es wichtig an die frische Luft zu gehen oder auch frische Luft zu erhalten. Man sollte also eine Runde um den Häuserblock gehen, ein paar Hampelmänner machen oder eine kleine Yoga-Routine einbauen.
In einer Stunde sollte mindestens einmal gelüftet werden und ausreichend getrunken werden. Und ganz wichtig: Das Essen nicht vergessen!
Das Spielen ist anstrengend für das Gehirn und vor allem für die Konzentration. Das Gehirn und die Sinneszellen nehmen ständig und unkontrolliert neue Reize wahr und auf. Deshalb ist Nahrung wichtig.
Aber auch der Gymnastikball kann als Trainingsgerät in den Pausen fungieren.

Beispiele für gezielte Übungen

1. Das Dehnen des Rückens und der Schulterpartie
Sie gehen in den Vierfüßlerstand und von hier aus in Richtung Füße lassen sie sich sinken. Ein paar Atemzüge können sie hier nehmen und diese Übung zweimal wiederholen.

2. Das Dehnen der Arme
Sie stehen schulter-breit da mit ausgestreckten Armen. Sie halten nun ihre Arme in Spannung und kreisen sie leicht, sodass eine Schwingung entsteht. Das machen sie 30 Sekunden lang und wiederholen dies dreimal.

3. Die Bewegung der Beine
Um die Beine aufzuwärmen machen Sie erstmals 20 Hampelmänner.
Darauffolgend breiten Sie die Arme aus und rollen Ihren Fußrücken ab, sodass sie auf Zehenspitzen stehen. Diese Position halten Sie für drei Sekunden. Im Anschluss wiederholen Sie diese Übung fünfmal.

4. Die Dehnung der Beine
Nun beugen Sie sich vor, sodass Ihre Hände den Boden berühren können. Sie laufen nun (nur mit den Händen und Finger!) nach rechts zu Ihrem rechten Fuß und langsam wieder zur Mitte. Danach die andere Seite und wiederholen sie dies zweimal pro Seite.

Diese Routine können Sie beispielsweise alle zwei Stunden durchführen.
Darüber hinaus sollten Sie täglich nicht kurz vor dem Schlafen gehen spielen, da es durch den Bildschirm beziehungsweise dem Licht des Bildschirms Schlafprobleme geben kann.
Viel Spaß beim Gaming und ein gutes Üben der neuen Routine!